„DFB Junior Coach“ in fünf Tagen

Gymnasium Riedberg und SC Riedberg kooperieren bei einem „DFB Junior Coach“-Projekt, das vergangenen Freitag gestartet ist. 24 Schüler nehmen im Rahmen der diesjährigen Projektwoche an der Ausbildung teil, die als Einstieg in die lizensierte Trainertätigkeit konzipiert ist. Der praktische Teil findet auf der Sportanlage in der Altenhöferallee statt.

Morgens gibt’s zwei Stunden Theorie – dann geht es auf die Anlage. An fünf Tagen werden Schülerinnen und Schüler unter Anleitung von Tim Platt vom Hessischen Fußballverband und Projektleiter Simon Steuer, Leiter Schulsport am Gymnasium Riedberg, in die Grundlagen der Trainingsmethodik, rechtlichen Grundfragen bis hin zu Konfliktmanagement und Gruppendynamik eingeführt. Am Anschluss bietet der SC Riedberg den Teilnehmern die Fortsetzung und Vertiefung der Ausbildung durch die Einbindung als Trainerassistenten/Junior Trainer in den bestehenden Jugendmannschaften, Jungs wie Mädchen.

Die angehenden DFB Junior Coaches mit ihren zwei Betreuern auf der Anlage des SCR

 

Der DFB Junior Coach ist eine neue Säule innerhalb der DFB-Qualifizierungsoffensive. Fußballbegeisterte Schülerinnen und Schüler ab 15 Jahren werden in einer kostenlosen 40-stündigen Schulung an ausgewählten Ausbildungsschulen zum DFB Junior Coach ausgebildet. Ziel ist es auch, das Training im Kinderfußball in den Vereinen durch eine neue Generation von jungen, ehrgeizigen Trainern zu verbessern und das Ehrenamt zu stärken. Olaf Emmerich vom SCR: „Das möchten wir mit unserer stetig wachsenden Zahl an Mannschaften im Jugendbereich natürlich unterstützen.“ Laut aktueller Verbandsstatistik sei man wieder der drittgrößte (Fußball-)Verein in Frankfurt – und viertgrößte in Hessen.

Informationen und Fotos: SC Riedberg