Der Culture Club lebt (zum Glück!) weiter

Fotowettbewerb, Ausstellungen, internationale Feierlichkeiten und natürlich viel Einsatz bei den Stadtteil-Festen – der „Culture Club Riedberg“ prägt unser Kulturleben seit mehr als zwei Jahren mit. Im Juni kam für viele überraschend der Beschluss zur Auflösung des Vereins, weil das Engagement offenbar auf zu wenigen Schultern ruhte. Nicht wenige Kulturfreunde am Riedberg reagierten betroffen. In dieser Woche kam (vorerst) die Wende: In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am Dienstag wurde beschlossen, die Auflösung aufzuheben. Vereins-Experte und Diplomtrainer Wieland Speer wurde zum neuen Ersten Vorstand gewählt und löst die bisherige Vorsitzende Sandra Thoms ab. Ab sofort nimmt der Verein wieder neue Mitglieder auf, entwickelt neue Ideen und ist auch am Riedberger Sommerfest am Wochenende mit dabei.

Ich hoffe, dass es dem zahlenmäßig kleinen Verein gelingt zu wachsen und weitere kulturelle Akzente im und um den Riedberg zu setzen. Ich sehe mich nur als Zwischenlösung, bis andere willige Personen für den Vorstand gefunden werden , saget abschließend der neue Vorsitzende. Er freue sich auch, dass Sandra Thoms als aktives Mitglied dem CCR erhalten bleibt und dankte ihr für das große Engagement als Vorsitzende.

Vereins-Experte Wieland Speer wollte den Culture Club vor der Vereinsauflösung retten, sieht sich allerdings als „Zwischenlösung“

Der Diplomtrainer hatte sich vor einigen Wochen aufgrund einer Meldung zur Vereinsauflösung in MainRiedberg angeboten zu helfen. Nach einigen Emails, Telefonaten und einem Treffen zwischen ihm, der bisherigen Vorsitzenden Sandra Thoms sowie dem Kassenwart Andreas Woitun wollte man den Versuch einer Fortführung des Culture Club unternehmen. Die anwesenden Mitglieder sind am Dienstagabend erfreut dem Vorschlag gefolgt.

Wieland Speer (55) aus Oberursel hat über 40 Jahre ehrenamtliche Erfahrung in diversen Vereinen, war und ist in mehreren Vorständen, unter anderem im Förderverein Gymnasium Riedberg, aktiv. Er war in fünf Vereinen Tischtennis-Bundesliga- und Bundestrainer (DBS) sowie Breitensportreferent, Ligamanager und berät seit 2013 Vereine, Sportler und Firmen, leitet Schul-AGs und entwickelt neue Projekte. Erst 2017 hat er kurzfristig den Vorsitz des TV Obernhain im Hochtaunuskreis übernommen und vor der Auflösung gerettet.

Schatzmeister und Mitglied des Vorstands ist weiterhin Andreas Woitun. Fabian Obergföll bleibt ebenfalls Schriftführer und Jannis Radeleff ist Kassenprüfer. Ein Appell des neuen Culture-Club-Teams zum Schluss: „Damit der Verein weiter mit Leben gefüllt werden kann, brauchen wir aber mehr Unterstützung. Alle sind willkommen.“

Unter dem Motto „Der Riedberg – mein Ort“ veranstaltete der Culture Club den ersten Fotowettbewerb im Stadtteil

Beim Sommerfest am Wochenende ist der Culture Club natürlich vertreten – mit einem griechischen Café am Samstag und einem Tischtennisturnier am Sonntag. Dort steht morgen der neue Vorsitzende für Fragen zur Verfügung.

Informationen: Culture Club Riedberg