Das liest der Weihnachtsmann

Suchen Sie noch Ideen für Ihre Lieben? MAINRiedberg hat die Buch-Expertin und Verlegerin Sandra Thoms nach ihren ganz persönlichen Tipps gefragt – und natürlich auch die Initiatoren der „Kalbacher Klapperschlange“, einer Buchmesse für Kinder von 8 bis 13 Jahren. Lesen Sie jetzt, was großen und kleinen Leseratten Freude machen könnte.

Buch-Tipps für Kinder
In knapp fünf Monaten Lese- und Bewertungszeit hat die Kinderjury der „Kalbacher Klapperschlange“ aus insgesamt 60 Buchtiteln in drei Altersgruppen ihre Lieblingsbücher gewählt. 175 Kinder aus Frankfurt und Umgebung haben teils auch über das Internet mitgelesen. Sie haben für die Kinderbuchmesse Anfang November insgesamt 1376 Rezensionen geschrieben – so viele gab es noch nie!

SIEGER Altersgruppe 3. und 4. Klasse
„Nelli und Prinzessin“ von Nelli Emm

nelli
Gebundene Ausgabe, Arena-Verlag, 7,99 Euro

Weil sie ihr Leben so spannend findet, legt Nelli ihr Tagebuch ins Treppenhaus, damit alle mitlesen können. Mindestens eine Leserin gibt es – aber die schreibt einfach auch in das Buch rein!

Das Urteil der Kinder-Jury:
Die Bilder konnte ich gut erkennen und die Schrift super lesen. Thema Tagebuch gefällt mir super, weil ich selbst ein Tagebuch schreibe. Über Nelli musste ich viel lachen. Das Buch ist fantasievoll geschrieben. Das Ende fand ich toll!
Carlotta
Ich beurteile das Buch sogar sehr gut, weil es spannend und cool ist. Das Buch ist nicht zu dick und nicht zu dünn. Und es ist witzig. Mir gefällt, dass Nelli den Wunsch des Tages aufschreibt. Außerdem mag ich die Bilder.
Yasmina

Altersgruppe 5. und 6. Klasse
„Magic Parc: Das Geheimnis der Greifen“ von Tui T. & Kari Sutherland
magic park
Gebundene Ausgabe, Loewe-Verlag, 14,95 Euro

Der Junge Logan findet unter seinem Bett ein Greifenbaby. Er findet heraus, dass es zu einem geheimen magischen Tierpark gehört. Zusammen mit seiner Freundin will er die fünf anderen Greifenbabys finden und zurückbringen.

Das Buch ist sehr spannend und man kann sich gut in die Personen hineinversetzen. Es ist auch total süß und lustig, wenn die kleinen Greifenbabys reden und man muss manchmal lachen. Gut finde ich auch, dass eigentlich nie gestritten wird.
Jasmin
Gut gefallen hat mir, dass es um Fabelwesen ging, die auch mal böse waren. In dem Buch wurde es auch manchmal spannend. Ich wollte noch das Ende wissen, aber leider gibt es eine Fortsetzung.
Benno
Ich finde das Buch seeeeeehr gut, weil es spannend und aufregend ist. Es entspricht nicht der Wirklichkeit.
Hanna

Altersgruppe 7. bis 9. Klasse
„Wie Monde so silbern“ von Marissa Meyer
wie monde
Gebundene Ausgabe, Carlsen-Verlag, 18,90 Euro

Cinder, ein Cyborg-Mädchen, arbeitet als Mechanikerin. Eines Tages trifft sie auf den Prinzen Kai, der sie für eine normale Teenagerin hält. Von da an ist Cinders Leben ziemlich durcheinan- der.

Das Buch war das beste Klapperschlangenbuch, das ich je gelesen habe, Die Autorin hat einen sehr angenehmen, süchtig machenden Schreibstil. Auch die Story ist einfach genial. Ich habe jede freie Minute gelesen. Ein wundervolles Buch!
Josiane
Ich fand das Buch sehr gut, weil es eine interessante Handlung hat und es spannend geschrieben wurde. Ich finde die Idee der modernen Aschenputtelgeschichte sehr gut. Und obwohl die Geschichte auf dem berühmten Märchen basiert, hat sie doch ihre ganz eigene Handlung. Das hat mir sehr gefallen.
Maria
Mir hat das Buch gut gefallen, weil Action, Fantasy aber auch etwas Romantik dabei war.
Utano

Buch-Tipps für Erwachsene
„Ich bin eine leidenschaftliche Leserin, was mich 2007 dazu gebracht hat, einen eigenen Verlag zu gründen“, berichtet Sandra Thoms, die nach diversen Umzügen das Gefühl hat, hier am Riedberg „endlich angekommen zu sein“. Der Dryas-Verlag von Sandra Thoms ist spezialisiert auf britische Krimis und Historisches aus dem 19. Jahrhundert (www.dryas.de). Persönlich bespricht sie Neuerscheinungen, natürlich auch Bücher anderer Verlage, in einem Blog – und jetzt auch für MAINRiedberg.

„Cop Town“ von Karin Slaughter
Slaughter_KCop_Town_157681
Broschiert, 544 Seiten, ISBN: 978-3-7645-0551-6, 14,99 Euro

Ein Killer terrorisiert Atlanta im Jahr 1974. Seine Opfer sind ausschließlich Polizisten. Die Stimmung im Police Department ist gereizt, das bekommt Kate Murphy an ihrem ersten Tag dort zu spüren. Die Polizisten beginnen mit einer brutalen Menschenjagd und werden selbst so gefährlich wie der Killer.

Fazit: Der neue Roman von Karin Slaughter ist ein perfekt durchkomponierter Thriller, bei dem man sich bei Lesen vor Spannung immer wieder ans Atmen erinnern muss.

„Der Heiratsplan“ von Sophia Farago
Farago_Heiratsplan_300_RGB
Taschenbuch, 320 Seiten; ISBN: 978-3-940855-60-2, 8,95 Euro

England, 1811. Frederica würde gerne in London debütieren, doch ihr Vater hat bei seinem Tod der Familie nur Schulden hinterlassen. Daher wird die zweitälteste und vermeintlich schönste Tochter Penelope von der Mutter beauftragt, einen reichen Mann zu finden. Frederica begleitet die Schwester, doch der erste Versuch, sich einen reichen Junggesellen zu angeln, scheitert kläglich. Werden es die Schwestern schaffen, den Plan umzusetzen?

Fazit: Wer die Bücher von Jane Austen liebt, wird genau so begeistert von Sophia Farago und ihren Heldinnen sein.

„Kein Mops ist auch keine Lösung“ von Tina Voß

Voß Flyer vorne
Taschenbuch, 261 Seiten, ISBN 978-3-940855-62-6, 10,50 Euro

„Kein Mops ist auch keine Lösung“ ist ein witziger Roadtrip nach Schweden, auf dem das skurrile Duo mit Mops jede Menge ebenfalls skurrile Gestalten trifft. Autorin Tina Voß hat selbst einen Mops, das merkt man beim Lesen. Jeder Hundebesitzer wird die eine oder andere Szene aus eigener Erfahrung kennen. Aber auch Nicht-Mops-Besitzer kommen auf ihre Kosten, denn die Autorin beschreibt liebevoll und amüsant die unterschiedlichsten Charaktere. Wie zum Beispiel Hermann, der nach Schweden reist, da er sich nicht traut, seiner Angebeteten einen Brief zu schreiben. Oder die Expertin fürs Basenfasten Henrike und ihr Mann Udo, der die Technik des heimlichen Grillens perfektioniert. Zur Information: Der Verlag einen Teil der Einnahmen an die Tierschutzorganisation Tasso e. V.
Fazit: Ein Buch, das beim Lesen einfach gute Laune macht.

Übrigens: Die Schriftstellerin Tina Voß liest heute (20.11.) um 20 Uhr am Riedberg aus ihrer Beziehungskomödie „Kein Mops ist auch keine Lösung”. Veranstaltungsort: Infobüro im Riedbergzentrum. Eintritt: 3 Euro im Vorverkauf, 5 Euro an der Abendkasse. Info und Tickets unter info@josua-gemeinde.net sowie 069/57003249

Wenn Sie auch noch nach der passenden Kaffee- oder Teetasse zum Lesevergnügen suchen, hätten wir folgenden Vorschlag: Die Tasse mit dem Slogan „Gönn Dir einen analogen Tag!“ gibt’s bei der Online-Plattform dawanda.de (für 14,50 Euro)
9f51e29fd4dca9aeac2f6679b416d0ee
Eine Stuttgarter Illustratorin stellt diese Tasse für ihr Label „Mimifaktur“ her
Foto: www.dawanda.de