Alle Artikel in: Wohnen

115 Mietwohnungen
und eine neue Gaststätte

Insgesamt 115 Mietwohnungen und eine neue Gaststätte werden im Westflügel gebaut. Vergangenen Freitag war Spatenstich für das Wohnensemble, das die ABG Frankfurt Holding auf einem 14.500 Quadratmeter großen Areal realisiert. Von 35 Mietwohnungen werden im Frankfurter Programm für familien- und seniorengerechten Wohnungsbau gefördert. Die dreistöckigen Gebäude mit drei bis vier Wohnungen je Etage werden in Passivhausbauweise errichtet. Die Grundrisse der Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen reichen von 50 bis 100 Quadratmeter. Acht der zwölf Häuser haben direkten Zugang zur Tiefgarage mit 122 Stellplätzen. Die Bewohner der vier anderen Gebäude gelangen über die Fußwege zu ihren Fahrzeugen. Eine Gaststätte (nicht nur) für den Westflügel Im Erdgeschoss des Gebäudes an der südwestlichen Ecke des Areals entlang der Leberecht-Migge-Anlage, Mart-Stam-Straße und Ilse-Bing-Straße wird eine Speisegaststätte mit Außenbereich einziehen. „Hier entsteht ein urbanes Wohnquartier des 21. Jahrhunderts“, würdigte Oberbürgermeister Feldmann das Neubauprojekt, „Menschen aller Generationen mit großem und kleinem Geldbeutel werden hier ein neues Zuhause finden“. Für den Bereich Riedberg/Heddernheim kündigte Feldmann zusätzlich weitere neue Wohnprojekte mit noch höherem Förderanteil an. Die Architektur der leicht zueinander verdreht auf dem Areal angeordneten …

Wohnen und Einkaufen
im Zentrum des Riedbergs

Die ABG Frankfurt Holding baut auf einem 5000 Quadratmeter großen Eckgrundstück entlang der Riedbergallee, Alfred-Wegener-Straße und Altenhöferallee ein Wohn- und Geschäftshaus mit 97 Mietwohnungen, von denen 29 im Rahmen des Frankfurter Programms für familien- und seniorengerechten Mietwohnungsbau gefördert werden. Am Freitag haben Oberbürgermeister Peter Feldmann und ABG-Geschäftsführer Frank Junker mit den Projektpartnern den symbolischen ersten Spatenstich gesetzt. „Viel zentraler kann man am Riedberg kaum wohnen“, lobte Oberbürgermeister Peter Feldmann die Lage des Neubaus, bei dem die Baugrube ausgehoben und die Bodenplatte bereits teilweise fertig ist. Die U-Bahn-Station „Uni-Campus Riedberg“ werden die Bewohner in wenigen Metern zu Fuß erreichen, direkt gegenüber liegt das Riedberg-Zentrum mit vielen Einkaufsmöglichkeiten und dem Riedbergplatz, Wochenmarkt am Samstag inklusive „Mit 29 Wohnungen, die die Stadt Frankfurt hier im Mittelstandsprogramm fördert, sorgen wir auch bei diesem Neubauprojekt dafür, dass Familien und Senioren im Riedberg bezahlbaren Wohnraum finden“, so der Oberbürgermeister und Vorsitzender des ABG-Aufsichtsrats. Edeka-Markt im Erdgeschoss Die ABG hat dieses Projekt von der Groß & Partner Grundstücksentwicklungsgesellschaft erworben, die den Neubau auch als Generalübernehmer ausführt, erklärte ABG-Geschäftsführer Frank Junker. „Neben den …

Richtfest für ein
innovatives Wohn-Projekt

Wer hier in ein paar Monaten einzieht, wird Mieter und Eigentümer zugleich: Bundesweit ist die Nachfrage nach Genossenschaftswohnungen groß. Am Riedberg gibt es bald zwei solcher Projekte, sozusagen Tür an Tür. Kürzlich war Richtfest für das gemeinsame Bauvorhaben des Beamten-Wohnungs-Vereins und der Wohngruppe Gewagt, die in der Richard-Breitenfeld-Straße im Quartier Altkönigblick 14 barrierefreie Wohnungen sowie einen Gemeinschaftsraum für die Wohngruppe errichten. Auch Planungsdezernent Mike Josef kam zur Feier. Bettina Rudhof von der Wohninitiative Gewagt sprach von einem „Glücksfall“, dass man vor drei Jahren auf der Infobörse für gemeinschaftliches Wohnen den Vorstandsmitgliedern des Beamtenwohnungsvereins, der ältesten Baugenossenschaft Frankfurts, begegnete. Denn durch diese Zusammenarbeit wurde es erst möglich, dass in einer Stadt mit 55% Singlehaushalten, in der sich immer weniger Leute die teuren Mieten noch leisten können, ein solches Projekt realisiert werden kann. Selbstbestimmt Wohnen bis ins hohe Alter Das Ziel des Projekts ist eine selbst gewählte Nachbarschaft, die sich gegenseitig unterstützt und so das Zusammenleben alltäglich befördert. Bettina Rudhof: „Wenn Jung und Alt zusammenwohnen, kann jeder jedem helfen, ist immer jemand zuhause und ansprechbar.“ Für junge …

Hier sind noch 20
günstige Wohnungen
für Familien frei!

Die neue „Riedbergwelle“ in der Graf-von Stauffenberg-Allee bietet 160 günstige Wohnungen. Mit anderen Worten: Das ist dringend benötigter, „bezahlbarer Wohnraum“, wie Oberbürgermeister Peter Feldmann und die hessische Bauministerin Priska Hinz anlässlich einer Feier zur Fertigstellung im November betonten. „Nun sind wir mit der Vermietung auch schon sehr weit fortgeschritten, jedoch haben wir noch freie Wohnungen für Familien“, informiert die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte. Das bedeutet: Exakt 20 Wohnungen sind noch frei für Menschen, die es trotz normalen Einkommens schwer haben, auf dem freien Markt ein neues Zuhause zu finden. In Frankfurt generell, aber nicht zuletzt auch am Riedberg. Bewerber können sich per Online-Anfrage unter www.riedbergwelle.de direkt an die Heimstätte oder auch an das Frankfurter Wohnungsamt wenden. Zu den Details: In der Riedbergwelle gibt es öffentlich geförderte Wohnungen, frei finanzierte Wohnungen – und Wohnungen, die über das Frankfurter Programm für familiengerechten Mietwohnungsbau denjenigen zugute kommen, die „normale“ Förderprogramme nicht erfassen. Junge Familien etwa, die noch nicht so viel Einkommen haben. Wo ein Partner in Elternzeit ist. Oder das zweite oder dritte Kind gerade unterwegs ist. Auch alleinerziehende …

Riedberg wächst um 170 Wohnungen

Noch haben im Westflügel die Bagger Vorfahrt – bald aber wird das siebte und letzte Quartier des Riedbergs eine begehrte Wohnlage sein, hochwertige Architektur inklusive. Am Montag war Richtfest für das Projekt WestLife No. 1, das die Nassauische Heimstätte direkt am geplanten Park entlang der Römischen Straße baut. Frankfurts Planungsdezernent Olaf Cunitz nannte den Neubau einen „weiteren Beitrag, um die große Nachfrage in Frankfurt zu bedienen“. An der Wolfgang-Bangert-Straße / Ecke Eugen-Kaufmann-Straße werden sechs frei stehende Wohnhäuser mit insgesamt 71 Eigentumswohnungen entstehen, die durch viel Grün und eine Tiefgarage miteinander verbunden sind. Wenige hundert Meter weiter wird das Projekt Riedberg II der Swiss Live AG mit 107 Wohnungen realisiert. Auch dort war vor wenigen Tagen Richtfest. Vor wenigen Tagen war auch Richtfest für das Projekt „Riedberg II“ mit 107 Wohnungen. Der erste Bauabschnitt soll 2017 fertig sein. Foto: Stefan Forster Architekten Beide Wohnkomplexe sind nur wenige Gehminuten von U-Bahn-Station und Riedbergzentrum entfernt und noch näher am künftigen Grünzug. Der Entwurf von Riedberg II stammt vom Büro des preisgekrönten Frankfurter Architekten Stefan Forster, der schon Ex-DDR-Plattenbauten …

Wohnungen fürs kleinere Budget

Bürgermeister Olaf Cunitz hat heute rund 3,5 Millionen Euro zur Förderung der sogenannten Riedbergwelle freigegeben. Für das Projekt der Nassauischen Heimstätte an der Graf-von-Stauffenberg-Allee am Frankfurter Riedberg hat Cunitz die Auszahlung der ersten Rate für den Neubau von 52 Wohnungen angewiesen. Insgesamt entstehen bei dem Vorhaben 160 Wohnungen: 84 im sozialen Wohnungsbau, 52 im Mittelstandsprogramm – dem „Frankfurter Programm für familien- und seniorengerechten Mietwohnungsbau“ – und 24 freifinanziert. Die städtische Gesamtförderung des Bauvorhabens liegt bei fast 12,4 Millionen Euro. „Durch das anhaltende Bevölkerungswachstum ist der Wohnungsmarkt in Frankfurt angespannt und die Mieten sind vergleichsweise hoch. Daher besteht weiterhin ein großer Bedarf an Wohnungsneubau mit ermäßigtem Mieten“, sagt Bürgermeister Cunitz. „Mit unserer Wohnungsbauförderung ermöglichen wir durch die Vergabe von Darlehen den Bau solcher preiswerter Wohnungen. So unterstützen wir Haushalte mit geringem Einkommen, die sich in Frankfurt nicht aus eigener Kraft mit angemessenem Wohnraum zu tragbaren Mietpreisen versorgen können. Indem auch am Riedberg preiswerter Wohnraum in erheblichem Umfang errichtet wird, entsteht zugleich eine sozial ausgewogene Bewohnerschaft.“ Das Bauvorhaben Riedbergwelle befindet sich am Niederurseler Hang im Quartier Westflügel …