Kategorie: Kinderveranstaltung

2. Geburtstag der
Kita TraumBaum

Beitrag von Katharina Bathe-Metzler

2. Geburtstag der Kita TraumBaum

Mit einem großen Sommerfest feierte am Donnerstagnachmittag die Kita TraumBaum ihren zweiten Geburtstag. Die Leiterin der Einrichtung Naomi Wille begrüßte neben den 99 Kindern und 26 Erzieher*innen der Kita auch viele Eltern, Großeltern sowie auch ehemalige Mitarbeiter*innen und Bewohner des Pflegeheims Casa Reha.

Das Jubiläum wurde bei strahlendem Sonnenschein und mit einem bunten Programm zelebriert. Zum Auftakt gab es von der ersten TraumBaum-Miniband, bestehend aus 21 kleinen Musiktalenten aus dem Kindergartenbereich, eine musikalische Aufführung mit Trommeln und Gesang. Außerdem wurde ein vom TraumBaum-Team selbst gedrehter Film zur jungen Geschichte der Kita mit Interviews von Eltern gezeigt. Im Film berichten direkte Nachbarn und „Familien der ersten Stunde“, wie sich die Kita seit dem Baustart und der Eröffnung am 13. Juli 2015 bis heute entwickelt hat. „Es ist schön zu sehen, welches Leben hier in den letzten zwei Jahren eingezogen ist. Gestartet sind wir mit 13 Kindern im Krippen und Kindergartenbereich. Heute betreuen wir 99 Kinder. Und auch unser gruppenübergreifender Ansatz bzw. unser halboffenes Konzept ist mittlerweile komplett umgesetzt. Wir haben hier getreu unserem Motto wahrlichen ‚Ein Ort zum Wachsen’ geschaffen“, so Naomi Wille.

Kinderfreundliches Programm und ein Buffet der Nationen

Für entsprechende Unterhaltung und Partystimmung sorgten im Laufe des Nachmittags eine Vielzahl an Mitmach-Angeboten im Außenbereich: Kinderschminken, Taststationen jeweils für Hände und Füße, Steinebemalen und und und… Besonders das Fangen von Riesenseifenblasen wurde begeistert angenommen. Und auch für das leibliche Wohl war mit Würstchen vom Grill, Kuchen, Waffeln und Salaten bestens gesorgt. Außerdem brachten viele Eltern Speisen aus unterschiedlichsten Herkunftsländern mit und es entstand wie schon zur offiziellen Eröffnungsfeier vor einem Jahr ein kleines Buffet der Nationen. „Durch unseren internationalen Ansatz und die Vielfalt an Nationen hier auf dem Riedberg haben wir auch viele Kinder unterschiedlicher Herkunft in unserer Einrichtung. Dadurch entstehen immer wieder tolle Möglichkeiten wie das Buffet der Nationen. So können unserer Kinder nicht nur durch Erzählungen der Kinder oder Eltern viel über andere Länder erfahren, sondern sie zu solchen Anlässen auch ‚schmecken’“, so Hendrik Lang, Mitarbeiter*in der Kita.

Ein Traum(-Baum) wird wahr

Ein echter TraumBaum zum träumen, innehalten, erzählen und vorlesen

Eine besondere Überraschung hielt das Team der Kita TraumBaum während der Feier für alle Gäste und vor allem für die Kinder bereit: Ein echter TraumBaum zum träumen, innehalten, erzählen und vorlesen wurde enthüllt. Zuvor durften die Kinder auf selbstgebastelte Herzen ihren ganz persönlichen Wunsch für die Kita durch ihre Eltern aufschreiben lassen. Alle Herzen wurden anschließend an den Baum gehängt – und werden hoffentlich früher oder später erfüllt. „Seit ich die Leitung der Kita vor zwei Jahren angenommen habe, haben wir daran gearbeitet, passend zu unserem wunderbaren Namen einen echten TraumBaum für alle unserer Kinder zu realisieren. Durch Spenden von Eltern, externen Institutionen und viel Arbeit zusammen mit Merih Aktas Goellrich und Daniel Rehm konnten wir uns diesen Traum nun erfüllen“, freut sich Naomi Wille.

Ein Himmel voller Ballons

Zum Abschluss ließen alle Gäste gemeinsam noch 99 Ballons in den strahlend blauen Himmel steigen. An jedem der Ballons war ein Wunsch der Besucher*innen befestigt und eine leichte Brise auf dem Riedberg sorgte dafür, dass sich die Wünsche der Kinder auch über die Grenzen des Riedbergs verbreiteten.

99 Geburtsagsballons mit Glückwünschen der Kinder

Die Kita TraumBaum ist eine von insgesamt zwölf Kitas auf dem Riedberg. Das pädagogische Konzept der Kita verfolgt den sogenannten Early-Excellence-Ansatz. Dieser dient dem Ziel, die individuellen Fähigkeiten der Kinder aufzugreifen und zu fördern. Ein multiprofessionelles Team unterstützt die Kinder mit gruppenübergreifenden Angeboten in den Bereichen Sprach- und Bewegungsförderung, Musik, Rollenspiele und Umwelt bei Ihrer Entwicklung. Träger der Kindertagesstätte ist die Internationale Bund Südwest gGmbH.

(Fotos: Katharina Bathe-Metzler)