Kategorie: Fitness

Werde ein Heartbeat Hero

Am Samstag ist es soweit: OCR Frankfurt veranstaltet auf der Sportanlage des SC Riedberg seinen ersten eigenen Hindernislauf: HEARTBEAT HERO. Auf der 1km Strecke sind insgesamt 15 Hindernisse verteilt. 6 Athleten gehen gleichzeitig an den Start und die schnellsten 3 kommen eine Runde weiter. Start ist am 14.10.2017 um 10 Uhr auf der Sportanlage des SC Riedberg, Altenhöferallee 189, 60438 Frankfurt am Main / Riedberg.

Was erwartete die Läufer: Fabian Raschke und sein Team haben ihre jahrelange Erfahrung als Teilnehmer und Marshalls bei Hindernisläufen genutzt und die Finnenbahn und Freiflächen mit ordentlichen und herausfordenden Hindernissen ausgebaut. Am Start geht es auf den Heartbeat Hill, nach einem kurzen Sprint liegen Tire Stacks und das Broken Window auf der Strecke an um eine erste Selektion durchzuführen. Nach einem weiteren kurzen Sprint gilt es Log Carry zu bewältigen, bevor auf der Gegengeraden 3 Hay Stacks durchlaufen werden. Wo normalerweise die Beachvolleyballer Bälle schmettern erwartet die Läufer der Sand Crawl und ein Balance Beam. Auf der Boules-Fläche können die Riedberger sonst eine ruhige Kugel schieben – aber nicht am Samstag! Über A-Climb und Climber geht es auf beim Under-Over im wahrsten Sinne des Wortes drunter und drüber. Mit Decline Wall und Log Drag hat man es dann schon fast geschafft: ein weiterer kurzer Sprint und mit der Wall geht es in den Zieleinlauf.

Die Läufer können sich auf spannende und herausfordernde Hindernisse und eine sportliche Competition freuen. Die Auswahl der Hindernisse zeigt sehr schön, dass Hindernislauf mehr ist als sich im Schlamm zu suhlen:
Neben Essen und Trinken gibt es für die Zuschauer auch eine Kids Area und Workout Zone. Wen der Ehrgeiz packt kann gerne jede Woche mittwochs vorbeischauen und sich selbst einmal ausprobieren. Instructor Raschkenstein und sein Team wird jede/n an sein Limit bringen. Der noch relativ junge Verein ist mittlerweile in der Frankfurter Sportszene fest etabliert und hat bereits knapp 60 Mitglieder.

Weitere Infos unter www.heartbeathero.de und www.ocrfra.de

Text: Alexander Markert, Foto: OCR Sprint Hindernislauf Frankfurt

Die News der Woche

+++ Neue Läden am Riedberg +++ Polizei gibt Tipps gegen Einbrecher +++ Großes Sommerfest im Juni +++ Ortsbeirat stimmt gegen Blitzer +++ Initiative klagt weiter gegen Flüchtlingsunterkunft +++ Neue Fitness- und Wellnessangebote +++

Großes Sommerfest am 25. Juni

Nach diesem tollen Sonnentagen möchten wir auch die News der Woche mit einem schönen Termin beginnen, den Sie sich schon jetzt im Kalender notieren sollten: Am 25. Juni von 14 bis 23 Uhr findet das große Sommerfest am Riedberg statt. Mit einer Bühne plus Musik-Acts, einem Sponsorenlauf, Auftritten der kleinen und großen Balletttänzer(innen) unter Leitung von Dr. Thom Hecht, mit attraktiven Ständen und Angeboten verschiedenster Gruppen und Vereine, natürlich auch mit Essen und Getränkeangebot. Die Hessenagentur organisiert in diesem Jahr das Fest gemeinsam mit der IG Riedberg. „Es ist noch nicht ganz klar, ob das Fest schon im neuen Teil des Kätcheslachparks stattfinden kann, da wir schlicht noch nicht wissen, wie gut das Gras bis dahin angewachsen ist“, erklärt der IG-Vorsitzende Markus Schaufler. Falls das nicht klappt, wird vermutlich der Park-Teil östlich der Altenhöferallee zum Festplatz. Vereine, Kirchen und das Familienzentrum Billabong sind mit dabei. Wer noch Interesse hat, bei den Vorbereitungen zu helfen oder Ideen beizusteuern, kann sich gerne unter info@ig-riedberg.de melden.

Das große Sommerfest wird sozusagen auch ein „Abschiedsfest“ der Hessenagentur. Denn am 30.6.2016 endet deren Zuständigkeit für die „Städtebauliche Entwicklungsmaßnahme“ am Riedberg. Danach liegt die Verantwortung bei der Stadt Frankfurt, die Haseg wird aber Projekte wie den Westflügel vollenden. Und (hoffentlich) auch die zweite Sportanlage, die derzeit durch Hamstervorkommen verhindert wird.

***

Neu 1

Neu am Riederg: Delikatessen und ein Nagelstudio

Noch mehr Geschäfte und Dienstleistungen direkt vor Ort – das wünschen sich viele Riedberger. Mit der neuen Ladenzeile in der Altenhöferallee 29 (neben dem Riedbergzentrum) wird das Angebot in unserem Stadtteil größer. Bereits eröffnet hat das Nagelstudio „A. B. Nails“ von Le Phuong, das Montag bis Samstag von 10 bis 19 Uhr Maniküre, Pediküre und beispielsweise auch Nagelschmuck anbietet, jetzt auch zu Eröffnungskonditionen. Direkt daneben können sich Genießer auf „Luna Feinkost“ mit italienischen und französischen Spezialitäten freuen. Luna Feinkost startet am nächsten Samstag (14.5.), die Öffnungszeiten sind Mo. bis Fr. 7 – 19 Uhr und Samstag 8 – 16 Uhr.

***

Polizei gibt Tipps gegen Einbrecher

Fast täglich gibt es am Riedberg Einbrüche oder Einbruchsversuche. Auch von Diebstählen war in den vergangenen Wochen häufig zu hören. Wie kann ich mein Eigentum besser schützen? Wie groß ist der Aufwand, Fenster und Türen nachzurüsten? Diese und viele weitere Fragen klärt Hauptkommissar Dirk Balzer von der Beratungsstelle der Polizei beim Informationsabend zum Thema Einbruchsprävention am heutigen Donnerstag, 12. Mai, um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Veranstalter ist die IG Riedberg. Der Informationsabend findet im Infobüro im Riedbergzentrum statt. (Symbolfoto: Mojzes/ Fotolia)

***

Kein Baustopp für Flüchtlingsunterkunft

Am Alten Flugplatz gehen die Bauarbeiten für die geplante Flüchtlingsunterkunft weiter – trotz der Klagen der Bürgerinitiative „Pro Renaturierung des Alten Flugplatzes Bonames“. Nach dem Scheitern vor dem Frankfurter Verwaltungsgericht zogen die sieben Bürger vor den Hessischen Verwaltungsgerichtshof, um einen sofortigen Baustopp durchzusetzen. Auch dort scheiterten sie, da einer Initiative das Recht abgesprochen wird, einen Baustopp zu fordern. Das berichtet die „FAZ“ in der heutigen Ausgabe. Die Unterkunft, die ursprünglich schon am 24. Mai eröffnen sollte, ist wegen der Nähe zum Landschaftsschutzgebiet umstritten. Die Wohnmodule stehen allerdings am Vorplatz des ehemaligen US-Hubschrauber-Hangars und werden dringend benötigt für Flüchtlingsfamilien aus Syrien und Afghanistan, die ihre Notunterkünfte in Frankfurt verlassen müssen. Der Naturschutzbund NABU will lieber kooperieren als klagen. Auch die Naturschützer am Alten Flugplatz wollen sich einbringen.

***

Ortsbeirat stimmt gegen Blitzer

Immer mehr Autofahrer sind an der Kalbacher Höhe mit erhöhter Geschwindigkeit unterwegs, die Lärmbelastung steigt. Besonders in den Nachtstunden, wenn die Ampelanlage an der ersten Grundschule ausgeschaltet ist. „Das stört die Anwohner in erheblichem Maße und beeinflusst die Verkehrssicherheit“, hieß es in einem Antrag der SPD, die sich bei der vergangenen Ortsbeiratssitzung für fest installierter Radaranlagen zwischen den Straßen „Zum Stulen“ und der Riedbergallee einsetzte. Die Ortsbeiratsmehrheit hat den Antrag abgelehnt, da man keine Notwendigkeit für einen Blitzer in einer 30er-Zone sieht. Ein Ortsbeirat argumentierte folgendermaßen: Die Autofahrer seien nur zu schnell unterwegs, würden aber niemanden gefährden. Betroffene Anwohner hatten sich in der Bürgerfragestunde nicht zu Wort gemeldet.

***

Neue Fahrradständer an der Sporthalle

Gute Nachricht für Radfahrer am Riedberg: Schon bald gibt es mehr Fahrrad-Abstellmöglichkeiten in unserem Stadtteil. Präzise gesagt: Zwischen Gymnasium Riedberg, dem Jugendhaus und der großen Sporthalle. Das Amt für Straßenverkehr und Erschließung hat zugesagt, bis zum 30.6. dort Fahrradständer anzubringen. Denn bisher gibt es nur Abstellmöglichkeiten für Schülerinnen und Schüler am Gymnasium – aber nicht für all jene, die in der Halle Sport treiben oder das Jugendhaus bzw. das Familienzentrum Billabong besuchen. Das heißt: Räder stehen und liegen nicht selten irgendwo auf dem Platz vor der Sporthalle herum.

Eigentlich wollte sich der Ortsbeirat bei der vergangenen Sitzung für die Fahrradständer einsetzen, doch die scheidende Kinderbeauftragte Manuela Roll hatte bereits lange vorher bei den entsprechenden Stellen „angeklopft“ und das Anbringen von Fahrradständern angeregt. Nun also kam grünes Licht von der Stadt, der Antrag im Ortsbeirat wurde überflüssig. Und die Radfahrer profitieren.

***

Kunstprojekt: Schüler gestalten Kita-Eingangsbereich

In den vergangenen Monaten haben Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Riedberg an einem ganz besonderen Projekt gearbeitet: Auf Initiative der HA Stadtentwicklungsgesellschaft und mit Unterstützung der Kinderbeauftragten Manuela Roll sowie dem Architekturbüro WerkStadt hat ein Kunstkurs unter Leitung von Maren Flößer Gestaltungsideen für den Eingangsbereiches einer neuen Kita am Frankfurter Riedberg erarbeitet. Es handelt sich um eine rund 50 Quadratmeter große Fläche, für die Jugendliche einer 9. Klasse Gestaltungsvorschläge entwickelt haben, die jetzt im Infobüro Riedberg ausgestellt werden. Die Ausstellung zeigt ein einzigartiges Spektrum kreativer Ideen sowie eine große Vielfalt und Individualität der Arbeiten. Ausstellungseröffnung und Preisverleihung ist am Donnerstag, 19. Mai, um 16 Uhr im Infobüro im Riedbergzentrum.

***

Flohmarkt und Hüpfburgen-Festival

Am 21. Mai von 11 bis 13.30 Uhr ist Flohmarkt beim Familienzentrum Billabong auf dem Platz vor dem Jugendhaus. Jeder, der etwas verkaufen möchte, kann sich ab sofort unter info@billabong-family.de anmelden. Die Standgebühr beträgt 6 Euro, Aufbau ist ab 10.30 Uhr. Noch ein Tipp für Familien: Von 19. bis 29. Mai macht am noch unbebauten Grundstück am Ende der Altenhöferallee das „Fischerland Hüpfburgenparadies“ Station. Der mobile Freizeitpark ist täglich von 14 bis 18 Uhr, am Wochenende bereits ab 12 Uhr geöffnet.

***

Neu: Outdoor-Fitness am Morgen und „Yoga XL“

Fitness für Frühaufsteher: Zu den neuen Sportangeboten im Stadtteil zählt ein einstündiges Ganzkörpertraining, das Fitnesstrainer Carsten Frowein ab 24.5. immer dienstags und donnerstags ab 6.45 Uhr anbietet. Outdoor – und bei jedem Wetter! Weitere Infos unter car.frowein@gmail.com oder 0176/42488917. Spannend ist auch folgendes Angebot im Familienzentrum Billabong: Dort bietet Adriana Richter einen Yoga-Kurs an, der auf die speziellen Bedürfnisse von Menschen mit mehr Gewicht abgestimmt ist. Es ist ein Kurs für alle, die neue Kraft und Energie tanken und ein positives Körpergefühl erreichen möchten. Weitere Informationen zu Yoga XL unter adriana@lakshmi.yoga sowie www.billabong-family.de

***

Deshalb wird Deutschland Europameister

Und noch interessante News der Goethe-Universität zum Schluss: In vier Wochen beginnt die Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich. Die deutsche Nationalmannschaft tritt als amtierender Weltmeister an. Doch welche Chancen haben die Männer von Jogi Löw auf den begehrten Titel Europameister? Matthias Ludwig, Professor für Didaktik der Mathematik, und sein Mitarbeiter Iwan Gurjanow können bereits mit einer wissenschaftlich fundierten Prognose aufwarten: Statistisch betrachtet hat Deutschland die größten Chancen, Fußball-Europameister zu werden. Laut dem verwendeten Prognosemodell, das drei Faktoren berücksichtigt – historische Ergebnisse inklusive des Torverhältnisses zwischen den Mannschaften, die derzeitig erreichten FIFA-Punkte sowie den aktuellen Mannschaftswert -, gewinnt Deutschland mit einer Wahrscheinlichkeit von 15,84 Prozent den Titel. Spanien kommt knapp dahinter auf 15,57 Prozent, England auf 10,15 Prozent. Wir dürfen gespannt sein!

***

TERMINE +++ TERMINE +++ TERMINE

Info-Abend der IG Riedberg zum Thema „Einbruchsprävention“ heute, 12. Mai, um 19 Uhr im Infobüro im Riedbergzentrum

Ausstellungseröffnung und Preisverleihung für das Kunstprojekt von Riedberger Schülern, die den Eingangsbereich der neuen Kita Westflügel gestalten konnten. Termin: Donnerstag, 19. Mai, um 16 Uhr im Infobüro Riedberg, Altenhöferallee 19

Flohmarkt beim Familienzentrum Billabong am 21. Mai von 11 bis 13.30 Uhr

– CDU-Bürgergespräch in Kalbach-Riedberg mit Staatssekretärin Dr. Bernadette Weyland am 24. Mai um 19 Uhr im Infobüro im Riedbergzentrum, Altenhöferallee 19.

– Zum Vormerken: Am 3. Juni von 17 bis 6 Uhr ist wieder NIGHT OF SCIENCE! Alle Infos unter www.nightofscience.de