Das sind die besten
Kinderbücher

Alles dreht sich hier um Meeresmagie, Abenteuer – und natürlich echte Freundschaft. Die Kinder-Jury aus unserem Stadtteil hat entschieden: Der Buchpreis der 29. Kalbacher Klapperschlange geht an den Roman „Alea Aquarius. Der Ruf des Wassers“. Und die Überraschung war am Samstag perfekt: Als die Bühne in der Alten Turnhalle am Grubweg voller Kinder war, und eigentlich „nur“ die Siegertitel der Altersstufen Klasse 3 bis 4, Klasse 5 bis 6 sowie Klasse 7 bis 9 bekannt gegeben werden sollten, war eine Schriftstellerin mittendrin: Tanya Stewner, Autorin des Siegertitels.

In ihrem im Jahr 2015 im Oetinger Verlag erschienenen Buch fühlt das Mädchen Alea den Sog des Meeres, seit sie denken kann, und doch fürchtet sie es. Denn wenn sie mit Wasser in Berührung käme, könnte es tödlich für sie enden. Das hat Aleas Mutter ihrer Pflegemutter gesagt, bevor sie verschwand. Eines Tages schließt Alea sich den Kindern von der Alpha Cru an, die auf einem Segelboot über die Meere schippern. Bei einem Sturm wird sie über Bord geschleudert. Und danach ist alles anders als vorher. Die Kinderjury der Kalbacher Klapperschlange befand einhellig, dass das Buch sehr schön zu lesen, spannend und gut war.

Siegerbuch in der Altersgruppe 3./4. Klasse wurde „Ferien in Beekbüll“ von Ingrid Uebe, Ravensburger Verlag 2015. „Bodyguard – Die Geisel“ von Chris Bradford, 2016 im cbj-Verlag erschienen, ist der Gewinnertitel der älteren Kids.

Die Auszeichnung des Siegertitels erfolgte im Rahmen der Kinderbuchmesse am Wochenende. Autorin Tanja Stewner bedankte sich sehr für den Preis. Es sei sehr beeindruckend, wie viele Kinder mindestens fünf Bücher gelesen haben und damit Mitglied der Kinderjury sind. Auch betonte sie, dass dieser Preis etwas ganz Besonderes sei, da er nur von Kindern vergeben werde. Im Anschluss an die Dankesrede nahm sie sich ganz viel Zeit für ihre Fans: Sie signierte Bücher, schrieb Autogramme und stand für Fotos und Fragen zur Verfügung. Ihre Fans hätten sie am liebsten gar nicht mehr gehen lassen…

Auch 2016 war der Zuspruch zur Kinderjury wieder enorm. So haben 150 Kinder aus unserem Stadtteil und Umgebung 1245 Beurteilungen abgeben. Auch viele Grundschüler und Gymnasiasten vom Riedberg waren dabei. Neun Kinder haben jeweils 20 Bücher oder mehr gelesen. Wie der Kinderverein Kalbach außerdem mitteilte, las ein Mädchen sogar 49 Bücher.

Weitere Informationen unter www.kalbacher-klapperschlange.de sowie www.kinderverein-kalbach.de. Die Titellisten der gelesenen und empfohlenen Bücher gibt es auf der Klapperschlangen-Seite einfach zum Ausdrucken.

(Informationen: Kinderverein Kalbach/ Foto: Lars Grothe)