Autor: cd

Einweihung der
Kita Königsblick

Hell, bunt, einladend – so ist nicht nur die zwölfte Kita am Riedberg. So war auch das Wetter am Tag der offiziellen Einweihungsfeier der Kita Königsblick. „Es war für Kinder, Eltern, Gäste und unser Team ganz toll. Wir sind sehr glücklich mit dieser Veranstaltung“, sagt Tuncay Bayram, Leiter der Kindertagesstätte. Auch das Stadtoberhaupt, OB Peter Feldmann, fand trotz eines gefüllten Kalenders am Samstag Zeit. „Steigende Kinderzahlen mit einem jährlichen Zuwachs von rund 2100 Kindern sind eine wunderbare Entwicklung und ein Beleg dafür, dass Frankfurt eine familienfreundliche Stadt ist. Gute Kinderbetreuung, das heißt Bildung von Kleinauf, ist hierbei ein entscheidender Faktor“, hob er bei seiner Begrüßung hervor. Man sei stolz auf eine Quote bei unter Dreijährigen von 46 Prozent und eine Quote bei den über Dreijährigen stadtweit von 97 Prozent. Allerdings fehlen am Riedberg aktuell Plätze für über Dreijährige, weil der Zuwachs an Kindern im Stadtteil alle Prognosen der Stadt übertroffen hat. Das Dezernat für Integration und Bildung spricht von einem „Engpass“, arbeitet mit Hochdruck an Alternativen und will noch vor den Sommerferien darüber informieren (MAINRiedberg …

Mehr als 130 Schüler
sind jetzt im Lesefieber

Der Lesespaß beginnt: Seit wenigen Tagen liegen die Bücher für die diesjährige „Kalbacher Klapperschlange“ bereit und die Mitglieder der Kinderjury können mit dem Lesen starten und später ihr ganz persönliches Urteil abgeben. An der Grundschule Riedberg sind momentan 39 Kinder angemeldet, am Gymnasium bis jetzt 19 Leser und an der Marie Curie Schule über 40 Kinder. „Die Zahlen steigen aber in der Regel noch“, wie Sylvia Grothe vom Klapperschlangen-Team mitteilt. Zumal am Gymnasium am Tag, an dem die Anmeldungen abgegeben werden sollten, Bundesjugendspiele stattfanden. In der Kinderbücherei Kalbach haben sich bislang 31 Kinder angemeldet, außerdem gibt es noch Ausleihstellen in Heddernheim und Bonames. Lesespaß von Magie bis Krimi Die Bücherauswahl reicht von Fantasy bis Krimi, von Märchen bis Romanze. Bei den Bücher der 3./ 4. Klassen können die Kids vom neunjährigen Odd lesen, der zum „Kokodildieb“ wird. Oder von Zora, die zu ihrem zehnten Geburtstag Dieter, das Stinktier bekommt. Bei den 8. bis 9. Klassen geht es dann schon über „Freestyler“, die sich für den Traum vom olympischen Gold mit Hightech-Prothesen und Implantaten ganz legal …

Riedberger SV kooperiert
mit dem TV Kalbach

Der Riedberger SV hat eine enge Kooperation mit dem Turnverein Kalbach vereinbart. Mitglieder des RSV dürfen nach den Sommerferien das Angebot des Nachbarvereins mitnutzen. In der Regel ist das kostenlos. Bei Angeboten mit Zusatzbeiträgen müssen dann auch nur diese Beiträge gezahlt werden. Bei festen, geschlossenen Leistungsgruppen oder stark frequentierten Gruppen haben allerdings Mitglieder des TV Kalbach Vorrang. Die gleichen Bedingungen gelten im umgekehrten Fall für Mitglieder des TV Kalbach. Sie dürfen das RSV-Angebot mitnutzen, es sind keine oder bei Zusatzbeitragsangeboten nur diese Zusatzbeiträge zu tragen. TV-Kalbach-Mitglieder können sich einfach auf der RSV-Homepage für ein Schnuppertraining oder Angebot anmelden. Der jeweilige Trainer meldet sich dann per Mail. Hier gilt: Nur bei festen, geschlossenen Leistungsgruppen oder stark frequentierten Gruppen haben Mitglieder des RSV Vorrang. Informationen: Riedberger SV (Symbolfoto: Tom Bayer)

Wohnen und Einkaufen
im Zentrum des Riedbergs

Die ABG Frankfurt Holding baut auf einem 5000 Quadratmeter großen Eckgrundstück entlang der Riedbergallee, Alfred-Wegener-Straße und Altenhöferallee ein Wohn- und Geschäftshaus mit 97 Mietwohnungen, von denen 29 im Rahmen des Frankfurter Programms für familien- und seniorengerechten Mietwohnungsbau gefördert werden. Am Freitag haben Oberbürgermeister Peter Feldmann und ABG-Geschäftsführer Frank Junker mit den Projektpartnern den symbolischen ersten Spatenstich gesetzt. „Viel zentraler kann man am Riedberg kaum wohnen“, lobte Oberbürgermeister Peter Feldmann die Lage des Neubaus, bei dem die Baugrube ausgehoben und die Bodenplatte bereits teilweise fertig ist. Die U-Bahn-Station „Uni-Campus Riedberg“ werden die Bewohner in wenigen Metern zu Fuß erreichen, direkt gegenüber liegt das Riedberg-Zentrum mit vielen Einkaufsmöglichkeiten und dem Riedbergplatz, Wochenmarkt am Samstag inklusive „Mit 29 Wohnungen, die die Stadt Frankfurt hier im Mittelstandsprogramm fördert, sorgen wir auch bei diesem Neubauprojekt dafür, dass Familien und Senioren im Riedberg bezahlbaren Wohnraum finden“, so der Oberbürgermeister und Vorsitzender des ABG-Aufsichtsrats. Edeka-Markt im Erdgeschoss Die ABG hat dieses Projekt von der Groß & Partner Grundstücksentwicklungsgesellschaft erworben, die den Neubau auch als Generalübernehmer ausführt, erklärte ABG-Geschäftsführer Frank Junker. „Neben den …

Erst Eis – dann Hochsommer!

Freitag, 17.31 Uhr. Der Himmel ist dunkel geworden. Starker Wind weht. Und plötzlich ist neben Gewitterregen auch ein prasselndes Geräusch zu hören. Erst leise, dann lauter. Erst sind’s kleine weiße Körner, dann Hagelkörner mit rund einem Zentimeter Durchmesser. Der Spuk ist zum Glück schnell vorbei. Doch die beste Nachricht ist: Während am Freitag noch Eis vom Himmel prasselte, dürfen wir uns am Samstag auf sommerliche Temperaturen freuen – und am Sonntag auf Hochsommer! Wenn man die Prognosen von Portalen wie wetter-online bis wetter.de vergleicht, erhält man die übereinstimmende Vorhersage: Am Samstag wird es mindestens 12 Sonnenstunden im Raum Frankfurt geben. Die Höchsttemperaturen liegen bei 26 Grad. Am Sonntag wird es noch ein bisschen wärmer mit Temperaturen bis 29 Grad und ebenfalls 12 Sonnenstunden – bestes Badewetter also. Aber Vorsicht: Der UV-Index beträgt 9. Die Vorschau für nächste Woche Nach dem heißen Sonntag geht es zwar Anfang der nächsten Woche ganz leicht wieder nach unten, aber nach weniger Sonne und Wolken zu Wochenbeginn wird es wieder freundlicher. Die Temperaturen liegen laut der Wetterdienste in der nächsten …

Hier entsteht
der neue Stadtteil

Nicht weit vom Riedberg entfernt soll Frankfurts neuer Stadtteil für mindestens 25.000 Menschen entstehen. Laut Angaben der Stadt handelt sich dabei um ein Areal „beidseits der Autobahn A 5, das im Osten von Niederursel und Praunheim sowie im Westen von der Frankfurter Stadtgrenze umfasst wird“. Der Druck auf den Wohnungsmarkt ist groß, da bis zum Jahr 2030 die Einwohnerzahl auf mehr als 810.000 Menschen ansteigen soll. Im vergangenen Jahr waren knapp 730.000 Menschen in Frankfurt gemeldet – schon das war ein Rekord. Dieses Gebiet könnte der neue Stadtteil umfassen Am Freitag präsentierten Oberbürgermeister Peter Feldmann, Bürgermeister Uwe Becker und die Stadträte Stefan Majer und Mike Josef ihren Standortvorschlag für einen neuen Frankfurter Stadtteil. Das Entwicklungsgebiet ist knapp 550 Hektar groß, davon sind rund 190 Hektar Bruttobauland. „Aufgrund des anhaltenden Bevölkerungswachstums reichen die Projekte der Innenentwicklung nicht aus“, führt Oberbürgemeister Peter Feldmann aus. „Deshalb sind wir auch auf die Außenentwicklung angewiesen und gehen nun an die Schaffung eines neuen Stadteils heran.“ Bei den Untersuchungen zum Integrierten Stadtentwicklungskonzept wurden rund 200 Flächen im Stadtgebiet unter die Lupe …

Sachbeschädigung
an der neuen IGS

Die IGS Kalbach-Riedberg startet zum neuen Schuljahr mit vier 5. Klassen und soll eine „ganz besondere Schule“ werden. Die Vorbereitungen für die Ganztagsschule mit dem Profil Sprache und Kommunikation laufen auf Hochtouren. Das Sekretariat ist noch extern, aber bereits erreichbar. Der Einzug in den provisorischen Holzmodulbau in der Carl-Hermann-Rudloff-Allee ist für nächste Woche geplant. Jetzt allerdings könnte Vandalismus dies verzögern. Offenbar am Pfingstwochenende haben Unbekannte zehn große Fenster im Erdgeschoss beschmiert und zwei Fenster mit Steinen mutwillig zerstört. Anzeige ist bereits erstattet. „Da wollte jemand mit voller Wucht die Scheiben kaputtmachen“, erklärt einer der Bauarbeiter auf Nachfrage von MAINRiedberg. Das zeigen die Splitterspuren im Spezialglas, das allerdings nicht durchbrochen werden konnte. Doch ersetzt werden müssen die Scheiben auf jeden Fall werden. Wie lange die Lieferzeiten dafür sind, steht noch nicht fest. Unklar ist derzeit auch noch, ob die weiße Sprayfarbe an den übrigen Fenstern entfernt werden kann. Vandalismus auch an anderen Baustellen Auch bei zwei Baustellen in unmittelbarer Umgebung der IGS-Container wird von Vandalismus berichtet. Unter anderem wurden während der Pfingsttage die Fenster von Baustellen-Fahrzeugen …

Am Freitag ist
„Night of Science“

Am 9. Juni 2017 heißt es wieder „Es wird spät!“ Ab 17 Uhr sind wir alle herzlich eingeladen, den Uni Campus Riedberg in einem ganz anderen Licht zu sehen. Zum zwölften Mal macht die NIGHT of SCIENCE die Nacht zum Tag – und hat für jede Altersgruppe etwas zu bieten. Für Kinder gibt es zahlreiche Experimentierstationen und spannend gestaltete Experimentalvorlesungen am frühen Abend. Schüler und andere Studieninteressierte können sich auch in den Studiengangvorstellungen über die Angebote der einzelnen Fachbereiche informieren. Natürlich gibt es auch zahlreiche Vorträge und weitere Experimente, wo man Wissenschaft wieder hautnah erleben kann. Die Organisatoren versprechen: „Die Vorträge sind unterhaltsam und verständlich gestaltet, aber so, dass man schlauer geht, als man gekommen ist.“ Klimaforscher eröffnet Night of Science Dieses Jahr eröffnet Prof. Dr. Mojib Latif die Night of Science 2017 mit seinem Vortrag: „Nach uns die Sintflut, der globale Klimawandel und seine Folgen“. Nach seinem abgeschlossenen Studium der Meteorologie promovierte und habilitierte er im Fach Ozeanographie. Mittlerweile leitet er den Forschungsbereich Ozeanzirkulation und Klimadynamik am GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel und hat …

Flucht und Vertreibung:
Eine Zeitzeugin berichtet

Ende der NS-Diktatur und des Zweiten Weltkriegs, Flucht und Vertreibung – in unserem Stadtteil leben nicht viele Menschen, die uns davon berichten können. Eine Bewohnerin des Casa-Reha-Heims in der Altenhöferallee wird am Freitagabend ihre Lebensgeschichte und ihre Erlebnisse schildern. Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen. Frau Fritsch ist auf einem Bauernhof aufgewachsen und mit ihren Eltern mit drei Pferden im Januar 1945 geflohen. Sie war 17 Jahre alt, als sie aus der Provinz Brandenburg vertreiben wurde. Der Zeitzeugen-Vortrag findet am 9. Juni um 19 Uhr in der Cafeteria des Casa-Reha-Heims „Bettinahof“, Altenhöferallee 74-78, statt. Begegnung mit einer Holocaust-Überlebenden Eine weitere Begegnung mit einer Zeitzeugin ist drei Wochen später möglich. Trude Simonsohn ist Holocaust-Überlebende. Sie ist inzwischen 96 Jahre alt, hat Auschwitz und andere Konzentrationslager überlebt, war viele Jahre Vorsitzende des Gemeinderates der jüdischen Gemeinde Frankfurt und wurde 2016 zur ersten Ehrenbürgerin Frankfurts erhoben. Seit etwa 1975 berichtet sie regelmäßig über ihre Erlebnisse im „Dritten Reich“ an Schulen und in Vereinen und Institutionen. Am 28. Juni um 19 Uhr kommt sie auf Einladung der Kirchen am …

Es gibt Hort-Freizeiten
Sportcamps & Ferienspiele

Die Kinder warten ohnehin schon sehnsüchtig auf die „unterrichtsfreie Zeit“, doch auch die Eltern können sich freuen: Denn am Riedberg wird das Ferien-Angebot immer größer. Neben der Betreuung in den Grundschulen werden in diesem Jahr Sport-Camps und Ferienspiele angeboten, die teils auch älteren Kids offenstehen. In den Grundschulen, beispielsweise der Marie-Curie-Schule, gibt es neben einem immer umfangreicheren Programm jetzt auch Hortfreizeiten in Rotenburg oder am Edersee. Ferienspiele gibt es in der Evangelischen Riedberggemeinde sowie drei Wochen lang beim Familienzentrum Billabong im Jugendhaus. Das sind die Ferienspiel-Angebote Spielen, Sport machen, singen, Geschichten aus der Bibel erfahren – das kann man von 7. bis 11. August im Gemeindezentrum Riedberg in der Riedbergallee 61 und in der ersten Ferienwoche bereits im Gemeindezentrum Niederursel. Das Angebot ist für Kinder von 7 bis 10 Jahren. Die Kosten liegen bei 60 Euro. Anmeldung bis zum 12. Juni 2017 per Mail unter charlotte.rendel@frankfurt-evangelisch.de oder 069/95155952 an. Das Familienzentrum Billabong bietet in den ersten drei Ferienwochen Montag bis Freitag von 8.30 bis 16.30 Uhr für Kinder von 6 bis 12 Jahren wieder die beliebten Workshops, …