Aktion zum Altstadtfest: Einen Tag zahlen, drei Tage feiern

Einen Tag zahlen, drei Tage feiern: Das bietet der RMV zum Frankfurter Altstadtfest vom 28. bis 30. September 2018, bei dem feierlich die neue Altstadt zwischen Römer und Dom eröffnet wird.

Mit der Aktion sind alle am 28. September gekauften Tages- und Gruppentageskarten auch an den folgenden beiden Tagen gültig. „Mit der neuen Altstadt wurde das Herz der Mainmetropole Frankfurt neu geschaffen“, freut sich Frankfurts Oberbürgermeister und RMV-Aufsichtsratsvorsitzender Peter Feldmann, „es ist bestens mit Bus und Bahn angebunden. Das Angebot des RMV bietet einen zusätzlichen Anreiz, zum Festwochenende ganz ohne Staus und Parkplatzsuche vorbeizukommen und sich ein eigenes Bild vom neu rekonstruierten Viertel zu machen.“

RMV-Geschäftsführer Prof. Knut Ringat: „Mit der 3:1-Altstadt-Aktion schafft der RMV ein attraktives Angebot, mit dem Besucher das Auto stehen lassen und stattdessen bequem mit Bus und Bahn anreisen können. So steht dem Feiern nichts mehr im Wege.“

Erreichbar ist die neue Altstadt mit den Tram-Linien 11 und 12 über die Haltestelle „Römer/Paulskirche“ sowie per U-Bahn zur Station „Dom/Römer“ mit den Linien 4 und 5. Das Altstadtangebot gilt für alle zwischen dem 28. und 30. September 2018 gültigen Tages- und Gruppentageskarten und berechtigt zu beliebig vielen Fahrten im jeweils gewählten Gültigkeitsbereich. Die Aktion gilt für alle Relationen innerhalb des RMV-Gebiets ausschließlich der Übergangstarifgebiete, außerhalb Hessen bzw. in den nord- und südhessischen Verbünden.

RMV-Tageskarten und Gruppentageskarten können an Fahrkartenautomaten, Verkaufsstellen und Mobilitätszentralen oder als RMV-HandyTicket erworben werden. Wer eine solche Karte für den 28. September kauft, kann damit auch am 29. und 30. fahren, ohne nochmals bezahlen zu müssen. Wer die Karte am 29. September erwirbt, kann damit ebenfalls ohne weitere Kosten auch am 30. fahren. Dann ergibt sich ein 2:1-Angebot.

Informationen: Stadt Frankfurt

Foto: MAINRiedberg