A5: Lkw kracht auf Stauende

Gestern Abend, 4. Dezember, gegen 0.30 Uhr fuhr eine Zugmaschine auf der A 5 auf ein Stauende auf. Der Fahrer und eine weiterer Beteiligter wurden verletzt. Zum Zeitpunkt der Kollision war die Autobahn in beiden Richtungen zwischen Bad Homburger Kreuz und Nordwestkreuz Frankfurt vollgesperrt. Den Rückstau bemerkte der 48-jährige Führer eines Lkw-Scania zu spät und stieß mit einem bereits stehenden Mercedes zusammen.

Bei dem Aufprall wurde der mutmaßliche Unfallverursacher schwer verletzt. Der 48-jährige Unfallgegner hatte mehr Glück und war nur leicht verletzt.

Informationen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Foto: Archiv