433 grüne Zipfelmützen waren am Start

Am ersten Advent war es endlich wieder so weit. Genau 433 gemeldete Läuferinnen und Läufer, von den Kleinen beim Kiga-Lauf über die Schüler bis hin zu den 5-km und 10-km-Läufern, folgten dem Aufruf des SC Riedberg zum 8. Zipfelmützenlauf. „Leider spielte auch in diesem Jahr das Wetter nicht wirklich mit, was die Läufer aber nicht davon abhielt, mit Spaß und sportlichem Ehrgeiz – und vor allem der grünen Mütze – ihre Runden auf dem Riedberg zu drehen“, so SCR-Sprecher Olaf Emmerich.

Man freute sich im Verein, „dass wir neben den vielen Riedberger Kindern und Erwachsenen auch zahlreiche Lauftreffs und Sportgruppen aus Frankfurt und Umgebung begrüßen durften“. Etwa den Partnerverein OCR, der mit rund 15 Leuten am Start war, oder das IRONMAN Germany Büro. Alle wurden sie am Ende von ausharrenden Eltern, Freunden und Partnern gefeiert.

Alle Teilnehmer/innen haben mit ihrem Startgeld einen Beitrag für eine Spende an ein karitatives Projekt geleistet, das der SC Riedberg in den nächsten Tagen damit überraschen wird. Ziel ist es, den Zipfelmützenlauf auch in den nächsten Jahren nicht nur als ein fixes Sportevent, sondern „als Familienlauf für einen guten Zweck am 1. Advent zu etablieren“.

Mehr Informationen, Bilder und auch die Sieger gibt es auf der Website des SC Riedberg www.scriedberg.de.

Informationen und Foto: SC Riedberg